Interessenkonflikte

Angabe von Interessenkonflikten gemäß den Vorgaben der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft.

Ich habe in den Jahren 2015 – 2017 keine Honorare für produktbezogene Beratertätigkeit (Advisory Boards), Fortbildungsveranstaltungen, Vorträge (speakers bureau) oder beauftragte Artikel/ Stellungnahmen und keine Zuwendungen für die Durchführung klinischer Auftragsstudien von pharmazeutischen Unternehmen oder Medizinprodukteherstellern erhalten. Ein gelegentliches Sitzungsgeld erhalte ich für die wissenschaftliche Begleitung und Kontrolle einer von dem Generica Hersteller STADA geplanten Studie zum praktischen Nutzen eines pharmacogenetischen Tests zur Voraussage der Wirksamkeit einzelner Antidepressiva gemeinsam mit weiteren pharmakologischen Experten. 2014 – 2017 erhielt ich Honorare für gutachterliche Tätigkeit bei der Stiftung Warentest sowie für das Verfassen von Artikeln für die Zeitschrift „Gute Pillen - Schlechte Pillen”.

 

Kerze 1172031